Im ONA in Zermatt werden nur regionale Produkte serviert.

Zeitgemäß Speisen

Das neue Restaurantkonzept ONA verbindet den Zeitgeist von heute: Talentförderung, Globalität, Nachhaltigkeit und Ästhetik

Den Beruf des Modedesigners und des Kochs verbindet eine ganz grundlegende Gemeinsamkeit: Beide sind Handwerk und Kunst zugleich. Und im Hinblick auf das Luxussegment haben es junge Talente in beiden Branchen gleich schwer einen Fuß in die Tür zu bekommen. Um es jungen Köchen und Köchinnen in Zukunft leichter zu machen, entwarf Luca Pronzato ein neues Restaurant-Konzept namens ONA. Weltweit veranstaltet er mit wechselnden Teams Restaurant-Pop-Ups, die für einen begrenzten Zeitraum bestehen und bei denen junge Chefs die Chance bekommen, ihr Können und Talent unter Beweis zu stellen. Hinter der Philosophie steht außerdem angepasst an den Standort mit regionalen Lebensmittelproduzenten und -lieferanten zusammenzuarbeiten. Mit wechselnden Raumkonzepten ist neben der geschmacklichen Erfahrung auch ein Erlebnis für das Auge inklusive.

ONA’s “L’Appart” über Paris letzten September während der Paris Fashion Week.

Freiraum für junge Kreative

Mit seinem Master im Bereich Weinmanagement verbrachte Luca zehn Jahre in der Gastronomie, bevor er ONA gründete. Während seiner Arbeit, stellte er wiederholt fest, dass die Kreativität junger Köche und Köchinnen in fast jedem Restaurant unterdrückt wird. Sein Konzept soll ihnen die Möglichkeit bieten, sich in einem saisonalen Rahmen mit ihrer Arbeit ausdrücken zu können und aus den Zwängen der Großraumküchen zu befreien. So erhofft er sich einerseits für die Chefs und andererseits auch für die Gäste eine einzigartige Erfahrung.

Bereits drei ONA-Pop-Ups konnte Pronzato erfolgreich eröffnen: ONA at the Beach an Portugals Küste, Basel on Fire in der Schweiz und L‘ Appart in Paris. Ende November eröffnete außerdem ONA’s The Museum vor dem Teatro da Trindade in Lissabon. In Zusammenarbeit mit dem Tag Hotel haben die Veranstalter außerdem eine Kunstausstellung, einen Weinhandel, einen Frühstücksraum und einen Sala da Raposa für Kleinigkeiten und Drinks in das Projekt integriert.

Luca Pronzato in Zermatt vor der fertigen Feuerstelle im Schnee.

ONA x the rex

Pronzato reicht das aber noch nicht. Er möchte hoch hinaus: Mit dem the rex Hotel feilen er und sein Team momentan an einem Restaurant-Konzept in Zermatt, das mit Glasswänden einen spektakulären Blick auf das Matterhorn bieten soll. Der angehende Zermatt-Küchenchef Michael Watson packt bei den Renovierungsarbeiten sogar selbst mit an. Auf Instagram kann man das gesamte Team dabei verfolgen, wie sie Steine schleppen, Wände bemalen und eine Outdoor-Küchenzeile bauen. Teil des Projektes ist eine Feuerstelle im Schnee, auf der ein Teil der Gerichte zubereitet werden sollen. Watson war bereits Teil des Küchenteams im Pariser ONA. Sowohl zum Frühstück als auch für ein abendliches Acht-Gänge-Menü, können Tische bereits reserviert werden. Das Restaurant eröffnet am 6. Dezember und ist bis einschließlich April geöffnet.

Das ONA in Zermatt ist bereit für seine Gäste.
Ab Dezember genießen in Zermatt: Im Feuer zubereiteter Porree mit Pilzen.

Für das Marketing wandte sich Pronzato an die französische PR-Agentur David Giroire Communications. Deren Gründer David Giroire begann seine Karriere in der Modebranche. 2014 wurde sein Unternehmen von Business of Fashion zu den drei verheißungsvollsten PR-Newcomern erkoren. Aus ähnlichen Gründen, wie die, die Pronzato zu ONA veranlassten, spezialisierte sich Giroire mit der Zeit auf die Kunst- und Talentförderung. Die beiden Businessmänner sind dahingehend also ein perfektes Duo. Mode, Design und nun auch Kochkunst liegen für Giroire außerdem nicht weit auseinander. In einem Interview mit Business of Fashion sagte er über seine Arbeit: „Die Luxuswelt wird häufig überbewertet. Es geht nicht um hohe Preise, sondern mehr darum persönliche und kulturelle Werte zu vermitteln.”

ONA x the rex
Eröffnung: 6. Dezember 2019
Reservierungen: https://onazermatt.dinesuperb.com/
Adresse: Riedstrasse 9, 3920 Zermatt, Switzerland