Alle Fotos: Alethia Pinzón

Ein himmlisches Laufgefühl gefällig?

Im Modell „Cloud“ der Schweizer Running-Marke On läuft man wie auf Wolken

Sport und Mode sind zwei Disziplinen, die man sich heute gar nicht mehr ohneeinander vorstellen kann. Was eine Athletin während des Wettkampfes trägt, wird in Rekordzeit auf sozialen Kanälen und Stilblogs diskutiert. Andersherum haben sportliche Referenzen längst Einzug gehalten in die Alltagsbekleidung. Wie wild berichten Frauenmagazine über den anhaltenden „Athleisure“-Trend. Heute, da das beste Outfit jenes ist, das man zu jedem Anlass des Tages tragen kann, kaum verwunderlich. Immerhin ist die Verkörperung eines gesunden und sportlichen Lebensstils das momentane Schönheitsideal schlechthin.

Kein anderes Kleidungsstück steht so sinnbildlich für diese mehr ästhetische denn tatsächlich sportliche Bewegung wie der Turnschuh. Egal ob Running-Modell oder Lifestyle-Sneaker, die bequeme Ikone ist von Fashion-Füßen nicht mehr wegzudenken. Als der junge Joschka Fischer in den 1980ern in Turnschuhen den Bundestag betrat, war das noch ein waschechter Skandal. Heute, da Marken wie Dior oder Chanel Luxusversionen des Sneakers über die Laufstege schicken, ist er nicht weniger hochpreisiges Objekt der Begierde denn die neueste It-Bag. Der Hype geht so weit, dass bei der Lancierung eines neuen Special-Edition-Treters eingefleischte Fans genauso vor den Läden zelten, wie Apple-Jünger beim Herauskommen eines neuen iPhones.

Swiss Engineering vom feinsten

Bei aller Turnschuh-Liebe wundert es eigentlich, dass an den Füßen der Befürworter oft ein Zweikampf zwischen den Giganten Nike oder Adidas ausgetragen wird — und nicht mehr Marken im Rennen um den beliebten Platz am Fuß antreten. Modelle von Modemarken einmal außen vor gelassen. Mit On Running kommt seit ein paar Jahren eine echte Alternative von unseren Nachbarn aus der Schweiz. Die Modelle der Laufschuhmarke sehen gut aus und sind echte Sportskanonen. Swiss Engineering vom feinsten.

On
Mit der waffelartigen Funktionssohle, der ergonomisch futuristischen Form und einer raffinierten Schnürtechnik begeistert „Cloud“ schon längst Profisportler

Gegründet wurde On von Ex-Spitzenläufer und dreifachem Duathlon-Weltmeister Olivier Bernhard und seinen Freunden David Allemann und Caspar Coppetti. Nach seiner Profikarriere wuchs in Bernhard die Idee eines perfekten Laufschuhs, gemeinsam mit einem Ingenieur machte er sich ans Werk. Ein paar Jahre und unzählige Prototypen später gewannen sie 2010 den ISPO BrandNew Award, einen der wichtigsten Innovationspreise im Sport. Im gleichen Jahr kam On in den Handel. Heute ist die mit Design- und Technologiepreisen überschüttete Running-Marke mit Hauptsitz in Zürich und einer Depandance in der Hipsterhochburg Portland (Oregon) in mehr als 25 Ländern erhältlich, bereits bei Olympia mitgelaufen und das Modell „Cloud“ war 2015 der meistverkaufte Laufschuh in der Schweiz.

Laufen wie auf Wolken, davon berichten nicht nur die Profisportler, die bereits auf On schwören. Mit der waffelartigen Funktionssohle, der ergonomisch futuristischen Form und einer raffinierten Schnürtechnik begeistert „Cloud“ eben auch im stressigen Alltag all jene, die bequem und zügig von A nach B kommen, dabei aber auf eine große Portion Stil nicht verzichten wollen. Alle Modelle von On Running gibt es, wie bei anderen Marken natürlich auch, in diversen Farben. Immerhin wird Individualität auch bei den Schweizern groß geschrieben. „Cloud“ kommt momentan zum Beispiel in satten Beerentönen in einer Autumn Edition daher. In minimalistischem Schwarz gibt es sie auch. Die ersten Fan-Camper bringen sich bereits in Position, hört man es in Sneaker-Foren munkeln.