Antwerpen blickt zurück: Margiela – The Hermès Years

Das Modemuseum MOMU präsentiert die Ausstellung „Margiela. The Hermès Years“ in Antwerpen

Als der belgische Designer Martin Margiela 1997 von dem französischen Traditionshaus Hermès zum neuen Kreativdirektor ernannt wurde, staunte die Modewelt nicht schlecht. Margiela, der hinlänglich der Arbeit für sein eigenes Label Maison Martin Margiela, das er damals noch selbst führte, vor allem für ein gewisses Maß an Avantgarde und Dekonstruktion sowie einem eher experimentellen Umgang mit Stoffen bekannt war, sollte dem Inbegriff französischen Luxus’ wieder Leben einhauchen — mit Erfolg. Entstanden sind in dieser sechsjährigen Liaison zwölf fortlaufende Kollektionen für eine Hermès-Frau wie der Belgier sie sah: zeitlos und understated.

Das ModeMuseum (MOMU) in Antwerpen widmet den sechs Hermès-Jahren des Designers, der sich mittlerweile komplett aus der Mode zurückgezogen hat und nur noch als Künstler aktiv ist, jetzt eine ganze Ausstellung. Vom 31. März bis zum 27. August 2017 können in „Margiela. The Hermès Years“ Kollektionsteile aller zwölf Saisons aus den Jahren 1997 bis 2003 in der belgischen Hafenstadt bewundert werden.

MARGIELA. THE HERMÈS YEARS
31. März bis 27. August 2017
MoMu – Fashion Museum Antwerp
Nationalestraat 28, 2000 Antwerpen, Belgien