Lutz Huelle F/W 2015

Deutsche Highlights auf der Pariser Modewoche: Fünf Dinge, die man über Lutz Huelles Kollektion für den kommenden Winter wissen sollte

Seit fünfzehn Jahren entwirft Lutz Huelle von Paris aus entschleunigte Mode für Liebhaberinnen akribisch durchdachter Details. ACHTUNG ONLINE war bei seiner Show im Institut du Monde Arabe vor Ort

Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015

1. Der Auswanderer

Der Designer nach der Show. Bereits seit 1995 lebt der gebürtige Deutsche in Paris, nach drei Jahren im Hause Martin Margiela gründete er 2000 sein eigenes Label Lutz. Im Ausland viel beachtet, gehört Lutz Huelle zu jenen deutschen Designern, die hierzulande nur wenigen ein Begriff sind. Dabei hängen seine Kleider in den besten Läden, zum Beispiel bei Andreas Murkudis in Berlin – und das schon seit Jahren mit einem super „sell-through“.

Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015

2. Laufsteg wiederentdeckt

Obwohl Lutz Huelle nie wirklich von unserem Radar verschwindet, kann man seine gerade gezeigte Kollektion für den Herbst-Winter 2015 durchaus als Wiederentdeckung betrachten: Zum ersten Mal seit langem präsentierte Huelle seine Entwürfe wieder auf dem Laufsteg im Rahmen des offiziellen Schauenkalenders der Pariser Modewoche, was in Sachen medialer Sichtbarkeit und Akzeptanz von enormer Wichtigkeit ist. Sogar der ehemaliger Kulturminister Jack Lang kam zum Defilee, die deutsche Presse ist begeistert. Warum?

Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015
Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015

3. Kunst und Kommerz

Etwas kommerziell Tragbares zu entwerfen, das gleichzeitig nicht nach Stangenware aussieht, beweisen in dieser Saison kleinere Labels wie Lutz Huelle. Bei ihm macht es die Mischung aus Alltags- und Couture-Elementen mit sublimen Material-Veredelungen: Derbe Rollkragenpullover mit Zopfmuster kombiniert er zu sorgfältig drapierten, silber-metallisch schimmernden Röcken, geschorenes Lammfell besprüht er mit Gold, elegante Business-Hosen werden mit feinen Goldplättchen verziert.

lutz_huelle_aw15_012
Lutz Huelle F/W 2015

4. Das überlebt die Saison

Bei Lutz Huelle findet man jene Art von unterschwellig aufregenden Kleidungsstücken, die ihren Reiz nicht nach einer Saison verlieren. Ein fließendes, asymmetrisch geschnittenes Cocktailkleid, das durch ährenförmig angeordnete Büroklammern Punk nur im entferntesten zitiert? Das mag die Kundin auch noch in fünf Jahren. Ein Hybrid aus Cape und Mantel, existentiell Schwarz und leichte Wellen schlagend? Volltreffer. Achtung-Autor und FAZ-Modespezialist Alfons Kaiser kommentiert nach der Schau schlicht: „Toll!“.

Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015
Lutz Huelle
Lutz Huelle F/W 2015

5. Mode-Kniffe à la Lutz Huelle

Die Perlenkette mal nicht um den Hals, sondern als einzelner herunterbaumelnder Ohrring getragen, anstatt einer schlichten Haarnadel die Mähne mit Goldstaub bändigen, Überarm-Abendkleid-Handschuhe nicht aus Satin, sondern aus Glattleder fertigen: Mit durchdachten Handgriffen zeigt Lutz Huelle, wie aus konservativen Business-und Evening-Generalisten etwas Spannendes entstehen kann. Dazu präsentiert der Kunsthandwerker Kleider, die durch wenige Kniffe, wie etwa zierende rundgenähte Reißverschlüsse, zarte Drapierungen oder ein leuchtendes Mohnrot morgens wie abends gleichermaßen gut funktionieren sollten.