Für Achtung Mode kocht das kreative Duo Wendy & Jim Wiener Sushi Schnitzel; Fotos: Bettina Komenda

Leibgericht #3: Wendy & Jim

Für Achtung Mode kochen Wendy & Jim Wiener Sushi Schnitzel

Weil wir glauben, dass guter Geschmack sich nicht nur in Sachen Kleidern äußert, bitten wir seit Achtung Ausgabe Eins Keyplayer der Modewelt, für uns ihr Leibgericht zu kochen. Wir zeigen, was die Fashion-Branche wirklich isst.

Das kreative Duo Wendy & Jim hatte kürzlich die Ehre, von der Kultdesignerin Rei Kawakubo zu einer Zusammenarbeit mit Comme des Garçons gebeten zu werden. Der intensive Austausch mit der japanischen Kultur hat die beiden waschechten Wiener zu einem ungewöhnlichen Rezept inspiriert.

leibgericht-wendy-jim
Der intensive Austausch mit der japanischen Kultur hat die beiden zu einem ungewöhnlichen Rezept inspiriert

Wiener Sushi Schnitzel
für ca. 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten

  • 1 Tasse Basmatireis
  • 1 Zwiebel
  • Gewürznelken
  • Preiselbeermarmelade
  • 1 Lungenbraten vom Schwein (zu Medaillons geschnitten)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 gehäufte EL Mehl
  • 2 leicht geschlagene Eier
  • 2 gehäufte EL Semmelbrösel
  • Butterschmalz (nach Geschmack auch Butter oder Olivenöl)

Zubereitung:

Reis in einen Reiskocher geben, Zwiebel mit Gewürznelken spicken und dazugeben. Kocher auf rapid cook schalten und entsprechende Wassermenge dazugeben. Reis ein wenig abkühlen lassen und zu Sushi formen. Anschließend mit Preiselbeermarmelade bestreichen.

Schweinemedaillons mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Panier Medaillons zunächst in Mehl, dann in Eiern und Semmelbröseln wälzen. Butterschmalz in einer tiefen Pfanne erhitzen, Medaillons auf beiden Seiten goldbraun braten. Danach in zwei Hälften schneiden, auf den Reisstücken anrichten und mit Zitrone beträufeln.

Tipp: Mit Kartoffeln servieren. Dazu passt grüner Veltiner (pur oder als Gespritzter).

Erstmals erschienen in Achtung Mode Ausgabe 4, März 2005.