Für Achtung Mode kocht Elfie Semotan Jungfernbraten im Netz à la Colbert; Fotografiert am 16. Januar 2006 in Elfie Semotans Küche von Jork Weisman

Leibgericht #5: Elfie Semotan

Für Achtung Mode kocht die österreichische Fotografin Elfie Semotan Jungfernbraten im Netz à la Colbert

Weil wir glauben, dass guter Geschmack sich nicht nur in Sachen Kleidern äußert, bitten wir seit Achtung Ausgabe Eins Keyplayer der Modewelt, für uns ihr Leibgericht zu kochen. Wir zeigen, was die Fashion-Branche wirklich isst.

Elfie Semotan erfüllt sich für Achtung einen lang gehegten Wunsch und serviert einen Leckerbissen aus ihrer Studentenzeit: Jungfernbraten im Netz à la Colbert.

Jungfernbraten im Netz à la Colbert
Zubereitungszeit: 1 1/2 Stunden

  • 1,5 kg Schweinelungenbraten
  • Salz
  • Kümmel
  • 300 g Zwiebeln
  • 50 g Petersilie
  • 400 g Tafelpilze (Champignons)
  • 300 g Schweinefett
  • 2 Kohlköpfe (etwa 6 kg)
  • Salzwasser
  • 2,5 kg Speck
  • Schweinenetz
  • Wasser oder Rindersuppe

Zubereitung:

Kohl halbieren, die Blätter in Salzwasser überbrühen. Das Netz ausbreiten und mit dünnen Speckscheiben und Kohlblättern belegen. Darauf den gesalzenen und mit Kümmel eingeriebenen Schweinelungenbraten legen, mit in fett angerösteten, feingehackten Zwiebeln, Petersilie und Champignons bestreichen. Den Braten in das Netz einrollen, zubinden und unter fleißigem Gießen zunächst mit eigenem Saft, später mit etwas Wasser 1 1/4 Stunden braten. Zuletzt den Bratensaft entfetten und mit etwas Wasser aufkochen. Mit Kartoffeln servieren.

Erstmals erschienen in Achtung Mode Ausgabe 6, März 2006.