Achtung Künstlergram

Für viele Künstler ist Instagram ein echtes Karriere-Sprungbrett - auch in die Modewelt. Wir zeigen unsere Top 5

Lange galt das Künstleratelier als mystischer Ort: als Raum fernab von der profanen gesellschaftlichen Welt, in dem Künstler geheimnisvoll und unbeachtet an ihren Werken arbeiteten, um dann um die Gunst der Galeristen zu werben. Und heute? Nehmen viele von ihnen ihre Vermarktung lieber selbst in die Hand. Denn soziale Medien haben in den vergangenen Jahren nicht nur die Art und Weise, wie wir uns mitteilen und kommunizieren verändert, sondern auch, wie wir uns selbst verkaufen. Gerade den Kreativen kommt eines dieser Netzwerke besonders zu Gute: Über den bildlastigen Social Media Service Instagram lassen sich Werke und Ideen besonders gut präsentieren. Ein gutes Beispiel ist etwa der Künstler Gucci Ghost, mit dem wir von Achtung Digital vor Kurzem über Kunst, Mode und seine Kooperation mit Gucci gesprochen haben.

Gucci Ghost ist keine Ausnahme: Einer ganzen Reihe von Künstlern dient Instagram als Karriere-Sprungbrett, auch in die Modebranche. Dem Koreaner Lee Sol, dem Mann hinter dem bunten, skulptural-digitalen Kunstaccount „Venus Mansion“, brachte das Bildernetzwerk zum Beispiel die Kooperation mit dem Label The Growing sowie zahlreiche Features in Magazinen ein. Achtung Digital hat fünf weitere Accounts gefunden, für die Instagram Modekarriere-technisch mitentscheidend war und auf deren Accounts sich ein regelmäßiger Blick lohnt.

kaws
Skulpturen und Bildreihe “Survival Machine” von Brian Donnelly aka KAWS.

Kaws

Ein alter Hase im Instagram-Kunst-Geschäft ist Kaws. Der Amerikaner Brian Donnelly hat seine Wurzeln in der Graffiti-Szene. Zu Collegezeiten verzierte er Manhattans Züge und Hauswände mit seiner Street-Art, bis er nach seinem Abschluss in Illustration in der Animation-Abteilung von Disney anheuerte. Eine Zeit, die seinen Stil nachhaltig geprägt hat: seine Spielzeuge und Skulpturen haben fast immer Comic-Charakter. Besonders beliebt ist seine Mickey Mouse-Figur aus Vinyl mit zwei Kreuzen als Augen. Sein bunter, pop-artiger Stil hat neben 438.000 Followern auf Instagram auch prominente Fans, die ihm einige Kooperationen eingebracht haben. Zusammen mit Pharrell Williams und Comme des Garçons lancierte er den Unisex-Duft „Girl“, für Burton verzierte Donnelly Snowboards und gemeinsam mit Uniqlo wird Kaws im Frühling eine selbst designte T-Shirt Linie auf den Markt bringen.

buttonfruit
Links: Backstage bei Dries Van Noten – Zeichnungen von Gill Button als Referenz für das Runway-Makeup.

Buttonfruit

Wer diese Saison eine Einladung für das Herbst-Winter-Defilée 2016 von Dries van Noten bekam, konnte sich gleichzeitig über ein künstlerisches Unikat freuen: die Londoner Künstlerin und Illustratorin Gill Button hatte jede einzelne mit ihren Signature-Frauengesichtern im verträumt malerischen Look versehen. Und auch ein Blick auf ihren Instagram-Account lohnt sich: Hier lässt sich in einem Zeitraffer-Video die Entstehung einer Einladung mitverfolgen. 1200 Stück bemalte Button innerhalb von vier Tagen, wobei sie sich pro Einladung zwei Minuten Zeit ließ. Dieses straffe Programm schaffte sie wohl auch durch die konstante Routine, die sie sich generell gern auferlegt: 2014 begann die Künstlerin auf ihrem Instagram-Account das Projekt „Sketchy Men“, bei dem sie jeden Tag eine Zeichnung veröffentlichte, um ihren Stil weiterzuentwickeln. Damit zog sie nicht nur die Aufmerksamkeit vieler kunstaffiner Follower auf sich, sondern auch die von Kooperationspartnern wie der Vanity Fair, Wolff Olins oder Gucci sowie der Fashion Illustration Gallery, die sie bereits mit einer Ausstellung ehrte.

danielarsham
Rechts: ca. 90 Meter langer Tunnel, der sich aus einem Dreieck in eine Menschenfigur transformiert, von Daniel Arsham.

Daniel Arsham

Architektur ist das beherrschende Thema in Daniel Arshams Kunst: Treppen, die ins Nichts führen, Objekte oder menschliche Formen, die sich dreidimensional aus Wänden erheben, grafische Formen neu interpretiert – Arsham ist ein Meister der Illusion und der Räumlichkeit. Kein Wunder, dass Marken wie Public School ihn engagieren, um das Set-Design für ihre Modenschauen zu entwerfen. Hedi Slimane beauftragte Arsham, die Umkleideräume bei Dior Hommes zu gestalten und zusammen mit Calvin Klein drehte er den Mode-Kurzfilm MOVEment. Auf Instagram teilt der Instagrammer seine inspirierenden Arbeiten regelmäßig mit 225.000 Followern.

unskilledworker
Links: “New York City Girl” von Unskilledworker inspiriert von der Alessandro Michele Gucci Herbst-Winter 2016 Kollektion.

Helen Downie

Es fällt schwer, mit Helen Downies Wahl für ihren Instagram-Namen „unskilled“ d’accord zu gehen: Obwohl sie Autodidaktin ist, wirken ihre Arbeiten alles andere als „ungelernt“. Seit die Künstlerin vor zweieinhalb Jahren begann, ihre bewusst unperfekten, ausdrucksstarken Portraits zu zeichnen, hat ihre Karriere einen Senkrechtstart hingelegt. Was sie zum Großteil auch Instagram zu verdanken hat, wo ihre Malereien tausendfach geteilt wurden. Downie zeichnet oft Runway-Looks nach, die sie unter anderem auf vogue.com findet. Das gefiel unter anderem Modefotograf Nick Knight so gut, dass er sie auf Showstudio.com vorstellte, was ihr den letzten Schub in Richtung feste Größe in der Kunstszene gab. Mittlerweile bittet auch Gucci sie um Porträtzeichnungen.

 

ugogattoni
Links: “Hippopolis” – Halstuch von Ugo Gattoni für Hermès.

Ugo Gattoni

Extrem detailgetreu, fast schon einschüchternd perfekt sind die Zeichnungen des Pariser Illustrators Ugo Gattoni. Eine von ihnen druckte Hermès kürzlich auf den Seidenschal „Hippopolis“. Darauf zu sehen ist die surreale Szenerie eines Pferde-Tempels, die gleichzeitig auch Gattonis erste farbige Arbeit ist. Da Ugo Gattoni stets parallel an mehreren Zeichnungen arbeitet, kann die Fertigstellung einer Arbeit allein bis zu sieben Monate dauern. Kein Wunder, wirken seine Werke doch kompliziert und trotzdem klar. Das schätzen neben Hermès auch Labels wie Céline, Rolex oder Sandro, für die Gattoni schon Stift auf Papier setzte. Auf Instagram zeigt er sich ab und an bei der Arbeit und erweckt so ein paar seiner Zeichnungen durch Animationen zum Leben.