Keine Affen und anderes Metall

Eine Bilderreise in den Oderbruch von Jana Gerberding

Für Achtung Online hat die Modefotografin Jana Gerberding erstmals seit Jahren wieder abseits der Mode und auf Film fotografiert. Gerberding, die in Berlin lebt und zwei Jahre lang bei Markus Jans assistierte, ist der jüngste Neuzugang in unserem Fotografenfreundeskreis. Wieder auf Film zu fotografieren, war für sie ein wahnsinnig konzentriertes Arbeiten, dass sie gezwungen hat, richtig hinzusehen, wie sie selbst sagt. 

Und weil es zu ihrer Lieblingsbeschäftigung gehört am Wochenende aufs Land zu fahren, wollte sie für diese persönliche Dokumentation ihren neuste Entdeckung, den Ort Sophienthal im Oderbruch, 500m von der polnischen Grenze entfernt, einfangen. Herausgekommen ist fast eine bildliche Liebeserklärung an eine skurrile Ortschaft, die vom tristen Alltag, Autowracks in Vorgärten, rauer Landschaft und einem unglaublich warmen, schönen Licht erzählt. Gerberding selbst schätzt an Sophienthal übrigens, dass man meist mehr Tiere als Menschen sieht. Denn selbst als sie mit ihrer Kamera in die Vorgärten stieg, schien das niemanden zu interessieren.