The Capara’s are coming

Deutsche Highlights auf der Pariser Modewoche: Das sollte man über die Kollektion der Capara-Zwillinge für den kommenden Sommer wissen

Die Capara-Zwillinge haben eine gute Schule genossen: Das Designduo arbeitete bereits unter Martin Margiela und Dries van Noten. Seit 2009 sind die Schwestern, die in Sarajevo geboren wurden und in Deutschland ihre Kindheit und Jugend verbrachten, in eigener Sache unterwegs. Von Antwerpen aus designen sie nun subtile, experimentelle Mode und zeigen ihre Kollektionen in Berlin. Ihren Showroom verlegten sie jetzt nach Paris

portrait CAPARA
Portrait Capara

Zwillinge überzeugen im Doppelpack

Olivera und Vera Capara erfüllen jedes Zwillings-Klischee: Die beiden sind optisch kaum auseinanderzuhalten, fühlen sich ohne den anderen allein und teilen sich in Antwerpen eine Wohnung. Dries van Noten bemerkte schon früh die Harmonie der Schwestern und bot ihnen nach ihrem Abschluss an der Königlichen Akademie der Schönen Künste telefonisch einen Job in seinem Designteam an.

capara2
Capara

Nobody knows who you are

Die Capara Schwestern ließen sich für ihre Frühjahr-Sommerkollektion des kommenden Jahres von der mystischen Gestalt einer städtischen Sommernacht inspirieren. In der Dunkelheit werden Geheimnisse offenbart, die sonst streng behütet werden. Objekte verschwinden in der Dunkelheit, das satte Grün der Natur ist in Schwarz getaucht. Der Titel Nobody knows who you are vervollständigt diesen Gedanken. Anstöße gaben ihnen der Konzeptkünstler Cyprien Gaillard und der Film “Where Nature runs Riot”, der in der Beriner Galerie Sprueth Magers gezeigt wurde.

capara1
Capara

Strick, Struktur, Spiel mit Schlitzen

Ein Highlight der Kollektion ist ein schwarzer Pullover aus genähtem Strick: Die maschenartige Struktur wurde dafür auf einen magentafarbenen Stoff aufgenäht, der wiederum zart hindurchleuchtet. Die Macht der Dunkelheit schlägt sich auch in der Farbpalette nieder, diese ist für eine Sommerkollektion untypisch dunkel gehalten. Farbakzente werden auf subtile Weise gesetzt: Das Futter ist eingefärbt, Stoffe geschichtet oder die knallige Oberfläche gedimmt. Kleider und Röcke des Designduos kann die Trägerin dank der Reisverschlüsse je nach Laune eng anliegend oder locker am Körper tragen kann.

Die Designerinnen arbeiteten mit digitalen, sowie mit anlogen Technologien, um ihre grafischen Prints umzusetzen. Abstrakte Pflanzenmuster werden auf softe Seide, weiche Baumwolle und Jerseystoffe, der Titel Nobody knows who you are als typographisches Element mit Siebdrucktechnik auf Hosen und Kleider gedruckt.

capara3
Capara

Victoria-Soundtrack liefert den Titel zur Kollektion

Victoria ist in diesem Jahr der Film, über den man spricht. Mit nur einer Kameraeinstellung gedreht, räumte er bei der Berlinale ordentlich ab. Uns hat der Protagonist Franz Rogowski so gut gefallen, dass er jetzt das Cover der neuen Achtung-Ausgabe ziert. Für die Capara-Schwestern hat sich der Kinobesuch auch gelohnt. Die beiden benannten ihre Kollektion nach dem Titel des Soundtracks Nobody knows who you are von Nils Frahm.