Anita Tillmann ist Chefin der Premium Mode Messe in Berlin.

A50 Persönlich: Anita Tillmann, unsere Nummer 24 auf der A50 Liste.

Modemessen in Deutschland waren meist langweilig. Igedo? You name it! Anita Tillmann hat alles umgekrempelt, mit Premium, Seek, der Tech-Konferenz #Fashiontech Berlin ... Jetzt hat die so energische wie stilbewusste Managerin die Mehrheit an ihrer Firma verkauft und will nach Übersee. In Amerika haben sich zwar schon einige Deutsche verhoben. Aber ihr ist wirklich alles zuzutrauen.

A50 Persönlich sind 50 gute Fragen an die Nominierten unserer A50 Liste der wichtigsten Deutschen in der Mode 2019.

1. Wo fühlen Sie sich Zuhause?
Ich bin überall zu Hause, vor allem wenn mein Mann und meine Töchter bei mir sind. Die meiste Zeit verbringen wir in Berlin, hier wohnen und arbeiten wir.

2. Mögen Sie ihren Namen?
Ja.

3. Ihr bestes Arbeitsoutfit?
Blazer, Jeans, Loafer.

4. Sind Sie pünktlich?
Auf die Minute.

5. Ihr letzter Urlaub?
Rundreise durch China.

6. Wovor fürchten Sie sich?
Als Mutter sorge ich mich vor allem um meine Töchter. Ich versuche dieser Angst aber keinen Raum zu geben, sonst macht man sich verrückt.

7. Was möchten Sie noch erreichen? Wovon träumen Sie?
Ich habe noch so viel vor, beruflich wie privat. Wir leben in spannenden Zeiten, keiner weiß wo es zukünftig hingehen wird, das heißt es gibt viele Optionen, das ist herrlich. Wir reisen viel und gerne, das möchte ich auch weiterhin machen, das ändert Perspektiven und macht bewusst, dass wir alle irgendwie miteinander verbunden sind.

Jung, urban, international: Zur Modemesse Seek strömen jährlich zahlreiche Besucher.

8. Haben Sie studiert? Wenn ja was?
Ja, ich habe einen Dip. Ing. für Textil- und Bekleidungstechnik an der FH Niederrhein abgeschlossen.

9. Ihr erster Job?
JOOP! GmbH 1997, Assistant Franchise Manager.

10. Schlimmster Job den Sie je hatten?
Studentenjob – Akten sortieren.

11. Was mögen Sie an Ihrem Job?
Mein Team, viele Kunden und grundsätzlich die Vielseitigkeit und die Möglichkeit schnell Entscheidungen treffen zu können. Mode an sich ist eine Leidenschaft und macht mir nach wie vor sehr viel Spaß.

12. Größte Stärke?
Groß und visionär denken zu können und mich nicht vor der Umsetzung zu scheuen.

13. Größte Schwäche?
Ungeduld.

14. Ohne welche App können Sie nicht mehr leben?
Meditations- und Yoga App.

15. Welches Bild ziert ihren Bildschirmschoner?
Palmen.

16. Wertvollster Besitz?
Gerade verkauft.

17. Was liegt neben Ihrem Bett?
Mehrere Bücher, ich liebe es zu lesen.

18. Wann haben Sie das letzte Mal geweint?
Ich heule wahnsinnig schnell beim Filme gucken.

19. Und zu Tränen gelacht?
Lachen tue ich zum Glück mehr als Weinen. Zu Tränen gelacht habe ich letzte Woche im Büro mit meinen Mädels.

20. Das meist überschätzte Produkt?
Fiji Wasser.

Anita Tillmanns Premium zählt zu einem der wichtigsten Events auf der Berliner Fashion Week.

21. Persönliche guilty pleasures?
Jahrgangs-Champagner.

22. Welche Serie zuletzt geguckt?
Bad Banks.

23. Welches Auto fahren Sie?
Am liebsten Fahrrad und sonst Porsche.

24. Was wollten Sie (als Kind) eigentlich werden?
Heldin.

25. In welcher Dekade wären Sie stilistisch am besten aufgehoben?
Ich kann jeder Dekade etwas abgewinnen.

26. Ihre Meinung: Deutschland und die Mode?
Wird besser.

27. Ein Satz, der Sie geprägt hat?

Geht nicht gibt’s nicht. Aufgeben ist keine Option. Wenn es etwas nicht so läuft wie man es sich vorstellt, stellt man sich was Neues vor.

28. Ihr bisheriges Karriere-Highlight?
Wir haben seit 2003 viele Highlights erlebt, aber insgesamt ist es der Erfolg der PREMIUM Group.

29. Karriere-Low?
Hatte ich zum Glück nicht.

30. Wie viele Leute arbeiten für Sie?
Ca. 50.

31. Wie groß ist ihr Büro?
Ca 500 qm.

Die digitale Transformation treibt auch die Mode um. Hinter der FASHIONTECH steht der Name Anita Tillmann.

32. Pflanzen im Büro?
Ja, Grünpflanzen und Schnittblumen.

33. Was schätzen Sie an sich selbst?
Ich bin grundsätzlich sehr positiv, schnell, optimistisch und lösungsorientiert, außerdem diszipliniert, verlässlich und sehr ehrlich.

34. Ihr letzter (wertvoller) Gedanke?
Wir sind total privilegiert in Europa, ich bin dankbar und demütig und werde alles dafür tun, das zu erhalten bzw. weiter mit zu entwickeln. Demokratie ist kein Produkt, das wir wie selbstverständlich nur konsumieren. Wir haben das Recht und aber auch die Pflicht unsere Rechte und Gesetzte und auch unsere Umwelt zu schützen und gemeinsam zu gestalten.

35. Ihr liebstes deutsches Wort?
Fingerspitzengefühl.

36. Tanzen Sie?
Zu wenig.

37. Ihr Duft?
Molecule 01.

38. Ihre erste Schallplatte?
Falcos Jeanny.

39. Was halten Sie von der großen Liebe?
Habe ich geheiratet.

40. Ihr Lieblingsfrauenname?
Marieluise und Charlotte.

41. Ihr Lieblingsmännername?
Ole.

42. Der Held ihrer Kindheit?
Pippi Langstrumpf.

Das diesjährige Cover des Berlin Fashion Week Magazine zeigt vier Rap-Musiker.

43. Die Namen ihrer Eltern?
Marija und Josef.

44. Was machen diese beruflich? / Was haben diese beruflich gemacht?
Meine Mutter war EDV Beauftragte und mein Vater Aufzugtechniker und Unternehmer.

45. Ihr Geburtsort?
Düsseldorf.

46. Wo wohnen Sie jetzt und warum?
Berlin. Hat mich gerufen.

47. Auf was sind Sie besonders stolz?
Auf meine Kinder.

48. Was ist Ihnen peinlich?
Nicht viel.

49. Haben Sie Familie?
Ja.

50. Was wollen Sie unbedingt noch lernen?
Chinesisch.