A20 Persönlich: Damur Huang

„In dieser oberflächlichen Welt sind Menschen wie E-Mails in einem Posteingang organisiert, nach Priorität geordnet und mit Farben gekennzeichnet.“ Wenn Mode ein Spiegel der Gesellschaft ist, dann wirft Damur Huang mit seinen Kollektionen ein gnadenloses Licht auf die Oberflächlichkeit dieses Spiegelbilds. 2015 gründete er sein Label #DAMUR in Berlin und fordert seit jeher Stereotypen und die Oberflächlichkeit einer scheinbar idealen Welt heraus.

A20 sind 20 persönliche und mal mehr, mal weniger modische Fragen an Talente aus unserer Heimatstadt Berlin. 

1. Wo wohnst Du?

Damur (Shih-Shun) Huang: Ich wohne in PBerg, 10439 Berlin.

2. Seit wann bist Du in Berlin und woher kamst Du?

DH: Seit November 2011 und ich komme aus Taipeh, Taiwan.

3. Wo möchtest Du mal hin?

DH: Ich würde gerne Südamerika besuchen. Je rauer, desto besser.

4. Wie groß ist Deine Wohnung?

DH: Fast die perfekte Größe für eine einzelne Person – 60 Quadratmeter.

5. Wie groß Dein Atelier/Dein Büro?

DH: Könnte größer sein für ein Team von sechs Personen sein – 55 Quadratmeter.

Damur Huang ist der Gewinner des PREMIUM International Trade Show Young Talents Award. © Carlo Fernandes.

6. Was würdest Du machen, wenn es nicht Modedesign wäre?

DH: Kickass-Anwalt oder Luxus-Immobilienmakler.

7. Dein Lieblingsbezirk? Warum?

DH: Chausseestraße, 10115 Berlin Mitte. Denn in dieser Straße beginne ich #DAMUR!

8. Wonach riecht Berlin?

DH: Mauerparkgras vermischt mit Kitkat-Schweiß, Zigaretten oder Hafermilch oben als Dressing.

9. Wonach schmeckt Berlin?

DH: Vegetarische Currywust und frisches Ingwer-Zitronen-Soda.

10. Was können die Berliner in Sachen Mode? 

DH: Man braucht sich nicht zu verkleiden, um jemand zu sein.

Seine SS 2020 Kollektion stellte er auf Mercedes Benz Fashionweek im Herzen Berlins vor. © Filip Kacalski.

11. Und was nicht?

DH: Die Berliner können keine Geschäfte machen, weil sie tief in ihrem Herzen glauben, Geld sei so böse wie Amerika.

12. Wo siehst Du die Berliner Modeszene in 10 Jahren?

DH: Nirgendwo. Wenn die Leute nicht zurücktreten (in den Ruhestand gehen) und den Platz freigeben für junges Blut im Kerngeschäft-/Industriekreis, sehe ich die Szene nirgendwo.

13. Welche Farbe hat Dein Kleiderschrank?

DH: So farbenfroh wie ich.

14. Welche Screentime hat Dein Smartphone?

DH: Sieben Stunden und 35 Minuten, weil ich nach 23 Jahren wieder mit Handyspielen beginne.

15. Ein Trend dem Du nie folgen würdest?

DH: Welche Artikel Prominente tragen oder Käufer auswählen.

Mit seiner Kollektion will Damur Huang Stereotype durchbrechen und die Oberflächlichkeit unserer Gesellschaft herausfordern. © Filip Kacalski.

16. Ein Trend, dem Du gerade folgst?

DH: Hero Wars auf dem Handy spielen, ist das ein Trend?

17. Welche Musik hörst Du zum Arbeiten? 

DH: Happy Morning Café Musik vom BGM-Kanal auf Youtube.

18. Was möchtest Du noch erreichen?

DH: Ich möchte Angela Merkel sehen, wie sie #DAMUR trägt, wenn sie zum Supermaket geht!

19. Wenn Berlin ein Kleidungsstück wäre, dann…

DH: … Speedo-Schwimmslip.

20. Warum immer noch Berlin?

DH: #DAMUR ist immer noch hier registriert, in Kreuzberg, in 10999 Berlin.

#DAMUR nutzte den CSD in Taiwan und Berlin für ein Street PhotoShooting.