Maike Dietrich gründete 2004 das Label Maiami.

A20 Berlin Persönlich: Die Strick-Designerin Maike Dietrich

Masche für Masche strickt Maike Dietrich mit ihrem Label Maiami den Gegentrend zu Fast Fashion: handgearbeitete, hochwertige Strickpullover. Schon unter der Schulbank strickte die Designerin. Woraus ihr Erfolg heute gestrickt ist? Es fängt beim Namen an. Maike und ihre Leidenschaft für die Serie Miami Vice wurden zu: Maiami. Die Neonfarben, die Sonne, die Palmen, all das steckt in den Entwürfen des Labels und natürlich ganz viel Muße, Masche für Masche für Masche…

A20 sind 20 persönliche und mal mehr, mal weniger modische Fragen an Talente aus unserer Heimatstadt Berlin. 

1. Wo wohnst Du?

Kreuzberg.

2. Seit wann bist du in Berlin und woher kamst du?

Seit 1991 – ich komme aus einer Kleinstadt im Harz.

3. Wie groß ist Deine Wohnung?

88 Quadratmeter.

4. Wie groß dein Atelier/Dein Büro?

160 Quadratmeter.

5. Wie groß ist dein Team?

Wir sind zu siebt, davon zwei in Teilzeit.

Alle Strickteile werden innerhalb von Europa produziert.

6. Was würdest Du machen, wenn es nicht Modedesign wäre?

Ich wäre wahrscheinlich journalistisch tätig im Bereich Feuilleton, Reportagen.

7. Hast du Vorbilder?

Nicht wirklich, es ist vielmehr mein Umfeld, was mich täglich inspiriert.

8. Dein Lieblingsbezirk? Warum?

Charlottenburg – das alte” Berlin. Man fühlt sich dort ein bisschen, als wäre man verreist.

9. Dein bester Berliner Geheimtipp?

Season Berlin, der neue Concept Store einer Freundin in Mitte.

10. Was können die Berliner in Sachen Mode?

Die Berliner Designer beweisen immer wieder Innovation, und die Szene erneuert sich kontinuierlich. Es mangelt nie an Nachwuchs und Ideen, Stillstand existiert nicht.

Maiami steht für: Luxus aus Handarbeit und außergewöhnliche Farbkombinationen.

11. Und was nicht?

Dass aus diesen jungen Designern und Talenten auch viel öfter rentable Unternehmen werden.

12. Wo siehst Du die Berliner Modeszene in zehn Jahren?

Ich bin mir tatsächlich nicht sicher, ob sich die Relevanz der Modebranche in 10 Jahren groß ändert. Aber ich fände es toll.

13. Welche Farbe hat Dein Kleiderschrank?

Beige.

14. Welche Screentime hat Dein Smartphone?

Ca. zwei Stunden.

15. Ein Trend, dem du gerade folgst?

Stadtflucht, Entschleunigung, Landleben, Bewegung, bewusste Ernährung.

16. Welche Musik hörst Du zum Arbeiten?

Kaum, Black Pumas kürzlich…. eher schaue ich Serien, auch als Inspiration.

Moderne Ästhetik und eine nachhaltige Produktion: Maiami designt direkt am Zeitgeist.

17. Was möchtest du noch erreichen?

Ein Häuschen auf dem Land.

18. Was entschleunigt Dich?

Die Natur.

19. Wenn Berlin ein Kleidungsstück wäre, dann,..

Ein Paar Lurex Socken, Sonnenbrille, Windjacken, Windbreaker, Hoodie, Vintage Wildleder Blouson.

20. Warum immer noch Berlin?

Weil mir die Urbanität und am Puls der Zeit sein wichtig ist, und ich bin hier stark verwurzelt und vernetzt, sowohl privat als auch geschäftlich.