In London eröffnete gerade eine der wichtigsten Ausstellungen der Kultursaison: Die Tate Modern widmet dem international erfolgreichen deutschen Fotokünstler Wolfgang Tillmans eine gigantische Fläche. In „2017“ kann sich der Artist vom 15. Februar bis 11. Juni auf insgesamt 14 Räumen ausbreiten. Gezeigt werden Arbeiten aus Tillmans persönlichem Archiv von 2003 bis heute.

Schon in den frühen Neunzigern manövrierte sich der heute 48-Jährige mit seinen fotografischen Arbeiten in die Liga internationaler Künstler: Das Bild seiner beiden Freunde, des Designers Lutz Huelle — dem wir in der jüngsten Ausgabe von Achtung im Übrigen ein ganzes Feature widmeten— und der Objektkünstlerin Alexandra Bircken, die gleich einer biblischen Szene wie Adam und Eva auf dem Ast eines Baumes hocken, hat Kultstatus erreicht.

Neben Tillmans eindrucksvollen abstrakten Naturfotografien präsentiert die Tate Modern auch musikalische Installationen des Universalkünstlers. Ein wiederum anderer Ausstellungsraum ist den politisch-motivierten Anti-Brexit-Plakaten Tillmans zugedacht. Auf Achtung Digital gibt es eine feine Auswahl zu sehen.

Wolfgang Tillmans: 2017
15. Februar bis 11. Juni 2017
Tate Modern, Bankside, London, SE1 9TG