Schon häufiger wendete Achtung Mode den Blick in Richtung Asien, wo europäische Designer regelmäßig Inspiration finden – und wo in großen Metropolen selbst die Mode lebt. Beispielsweise in Seoul. Dort wächst eine neue Generation an lokalen Designern mit eigener Modewoche heran. Kris van Assche zog es hingegen für die Präsentation seiner Dior Homme Kollektion für diesen Herbst nach Tokyo. Aus dem Land der aufgehenden Sonne stammt auch unsere neuste Entdeckung: Der Fotograf Toyohide Kanda, dessen Modestrecke “New Eros” in unserem Achtung Mode Posteingang landete.

Die Aufnahmen sind in softe Pastelltöne getaucht, der Körper des Modells enthüllt. Dennoch wirkt das Spiel mit der Nacktheit nie aufdringlich. Der Einsatz von bunten Lichtern, Schlagschatten und leichten Unschärfen verleiht ihnen Ruhe. Für Kanda geht es bei “New Eros” um das Zusammenspiel von Mode und Begehren. Beide versteht er als starke Stimuli und Richtwert für unsere Lebensenergie. Stylist Koji Oyamada kombiniert die Entwürfe des Nachwuchstalents Simon Porte Jacquemus mit Vintagemode und komplementiert den Look mit Menswear-Einflüssen von Cottweiler und Craig Green.

Und man darf sich auf mehr freuen:Kanda wird diesen Sommer in seiner Heimat für Achtung Mode auf die Pirsch gehen und den Streetstyle der Japaner für unseren Instagram Account festhalten.

Fotograf: Toyohide Kanda
Stylist: Koji Oyamada
Hair & Make-up: Yousuke Toyoda
Model: Nao Tokiwa