Isabel Asha Penzlien ist schon mit 19 Jahren der norddeutschen Heimat entflohen und nach New York gezogen. Ihre Porträts, allesamt Millieustudien, die sie für Magazine wie I-D, Dossier oder Nylon fotografiert, wahren stets eine differenzierte Beobachterrolle, eine unverfälschte Selbstverständlichkeit, die über die inszenierte Heroisierung des Ichs hinausgeht. So entstehen Bilderwelten, wie diese zehn Arbeiten, in denen sie für uns den Sommer in New York City poträtiert hat und die unaufgeregt und ebenso markant wirken wie sie selbst. Mehr über Isabel Asha Penzlien gibt es in der neuen ACHTUNG MODE zu lesen, die am 09. September erscheint.

facebook_banner