Alles neu bei DKNY. Seit über einem Jahr sind die Public School-Designer Maxwell Osborne und Dao-Yi Chow gründlich dabei, die Zweitlinie DKNY von Donna Karan zu entstauben. Auch wir von der Achtung haben die Marke seitdem wieder auf dem Schirm.

Bereits im Sommer dieses Jahres schlossen sich das US-amerikanische Label DKNY und das New Yorker Museum NEW INC zu einem gemeinsamen Projekt zusammen. „The New Women’s Project“ sollte die Ausstellungen fünf verscheidender Künstlerinnen fördern. Als Tüpfelchen auf dem I wurde der Flagshipstore der Brand in New York einmal komplett rundum kunst-saniert. Aus der Hand der chilenischen Künstlerin Andrea Wolf stammt eine Installation aus insgesamt 24 digitalen Monitoren, allesamt in ständiger Bewegung, die nun kaleidoskopartig an der Ladenwand auf dem West Broadway prangt.

Aus gegebenem Anlass gab es auch in der deutschen Hauptstadt Grund zu feiern. Im Berliner Voo Store zelebrierte die Brand die neue Fensterinstallation, inszeniert über einer der ikonischen New Yorker Subway Bänken. Mit im Gepäck natürlich das Kunstwerk und die Künstlerin selbst.