Seitdem die kreative Leitung des spanischen Schuhspezialisten Camper vor zwei Jahren dem Franzosen Romain Kremer übertragen wurde, hat sich bei dem Familienunternehmen mit Sitz auf Mallorca modisch einiges getan. Was 1975 mit der Herstellung rustikaler Lederschuhe begann, hat sich mittlerweile zu einer gern gesehenen Fashion-Brand entwickelt, die von Modeaffinen durch die Straßen internationaler Metropolen spazieren getragen wird.

Jetzt kooperiert Camper erstmalig mit einem der derzeit angesagtesten Labels, die New York zu bieten hat: Eckhaus Latta. Das Label der beiden Designer Mike Eckhaus and Zoe Latta steht mit seinem ungezwungenen DIY-Look für eine neue, unkommerzielle Seite der Weltstadt.

In Zusammenarbeit mit der Berliner Filmregisseurin Alexa Karolinski ist auf Mallorca ein Kampagnen-Film entstanden, der das neue Camper x Eckhaus Latta-Schuhmodell vorstellt. „Island“ heißt der vierminütige Kurzfilm, in dem Model Hari Nef und Performance-Künstlerin Martine Gutierriez in den Knitted-Heels erst durch eine touristische Innenstadt, später über ein leeres Feld schlendern.

Mit einem Mix aus unkonventionellem Design und schlichter Ästhetik ist es Eckhaus Latta und Camper gelungen, einen Schuh zu kreieren, der wunderbar im Alltag funktioniert, dank seiner Strickoptik allerdings nicht viel Raum für Alltägliches lässt. Definitiv einen Spaziergang wert.

Die limitierte Schuhedition ist ab dem 10. November in ausgewählten Camper-Stores erhältlich.

Text: Rebecca Koppitz

facebook_banner